Nachtruhe

Abendstille, tiefes Schweigen,
bedeckt des Tages handeln,
wollen Dir die Ruhe zeigen,
sollst darinnen wandeln.

Sollst dich nun zur Ruhe legen,
damit Du schönes träumst,
denn die Nacht, sie will dir geben,
was Du am Tag versäumst.

Ein Liebesgedicht

Du bist für mich der Mond bei Nacht,
ein Tag, an dem die Sonne lacht,
der Frühling nach der Winterzeit,
die Freude in der Einsamkeit.

Du bist die Blume auf dem Feld,
der Regen, der sanft niederfällt,
die Wärme, wenn ich frierend zitter,
die Ruhe nach dem Blitzgewitter.

Du bist, ich sags zu dir allein,
mein lieber süßer Sonnenschein,
mein Herz sich sehnt nach deinem Sein,
mit dir fühl´ ich mich nie allein…